Anmeldeverfahren
Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus und geschieht auf eigene Verantwortung.

Die Kurse haben in der Regel 8 bis 12 TeilnehmerInnen. Die Kurswochen beginnen zumeist am Montag um 15 Uhr und enden am Freitag um 13 Uhr.
Die Bewerberinnen und Bewerber für Langzeitkurse werden vor der Teilnahme und vor dem Antrag auf Fortbildungsurlaub bzw. Dienstbefreiung zu einem Zulassungsgespräch eingeladen, das ungefähr zwei Monate vor Kursbeginn stattfindet.
Gesamtkirchliche MitarbeiterInnen und PfarrerInnen richten ihre Anmeldung mit der Anmeldekarte in "WissensWerte" zugleich als Antrag auf Fortbildungsurlaub auf dem Dienstweg an die Kirchenverwaltung, Referat Personalförderung. Kirchliche MitarbeiterInnen bei anderen Anstellungsträgern im Bereich der EKHN regeln mit diesen den Fortbildungsurlaub und melden sich direkt beim Zentrum Seelsorge und Beratung an. 

Kosten

Die Kosten für einen 6-Wochen-Kurs betragen für Unterkunft, Verpflegung und Kursgebühr zurzeit etwa Euro 2.200,-
Hauptamtlich Mitarbeitende der EKHN leisten für 6-Wochen-Kurse in der Regel einen Eigenbeitrag von € 550,-. Fahrtkosten werden nicht übernommen.

Datenschutz

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Kommunikationsdaten (Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail) zum einen in unserer Datenbank zu internen Zwecken speichern und zum anderen diese den Teilnehmenden Ihrer Fortbildung kommunizieren (Teilnahmeliste), damit Sie mit diesen Kontakt aufnehmen, sich austauschen und ggfs. Fahrgemeinschaften bilden können. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte entsprechend mit.

Rücktritt

Bei Rücktritt ab 6 Wochen vor dem Beginn eines 6-Wochen-Kurses entsteht eine Ausfallgebühr in Höhe des Eigenbeitrages von € 550,- sofern der Platz nicht anderweitig belegt werden kann.
Bei Einzelseminaren und thematischen Kursen entsteht ab 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn eine Ausfallgebühr von 16,- € pro Kurstag, sofern der Platz nicht anderweitig belegt werden kann.
Bei kurzfristigem Rücktritt (weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn) von einer Tagesveranstaltung beträgt die Ausfallgebühr die Hälfte der Tagungskosten.